Geschichte

  • 8. Oktober 1919: Grüdnung des Vereins unter dem Namen 1. FC Hofheim 1919. Die Gründungsmitglieder waren: Karl Hempfling, Richard Stöcker, Max Wagenäuser, Adam Schließmann, Georg Illig, Adold John und Ludwig Schamberger.
  • 1919: Karl Hempfling wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • März 1920: Spielbetrieb auf dem Sportplatz „Große Quelle“.
  • Frühjahr 1921: Fusion mit dem TV Hofheim.
  • 1921 bis 1924: Schaffung des heutigen Fußballplatzes (jetzt der Tennenplatz).
  • 1923: Richard Stöcker wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 6. Februar 1924: Trennung vom TV Hofheim und Neugrundung unter dem Namen Hofheimer Sportverein 1919 mit 160 Gründungsmitgliedern.
  • 1925: Hans Manger wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1927: Erste Vereinssatzung und Eintrag ins Vereinsregister. Der Jahresbeitrag wurde auf 2,60 DM festgelegt.
  • 7. August 1927: Fahnenweihe der neu angeschafften Vereinsfahne.
  • 1929: 10-jähriges Stiftungsfest mit Austragung des Gautages des Gaues Bamberg im Süddeutschen Fußball- und Leichtathletikverband.
  • 1930/1931: Aufstieg in die A-Klasse.
  • 1931/1932: Meister der A-Klasse.
  • 1932: Adalbert Stephan wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1933: Egid Saukel wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • Oktober 1933: Anschluss an den TV Hofheim.
  • 1934: Heinrich Schmidt zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1936: Hans Manger wird zum 1.  Vorsitzenden gewählt.
  • 1946: Max Leuner wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1948:  Bayerischer Meister im Faustball und Endspielteilnahme und die Deutsche Meisterschaft in Frankfurt
  • 1946: Wiederaufnahme des Spielbetriebs als eigenständiger Verein.
  • 1948/1949: Meister der Bezirksklassse.
  • 1951: Hans Wacker wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1954: Heinrich Ammon wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1958: Ivo Martin wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1958: Haßbau Pokalsieg.
  • 1960: Willi Stubenrauch wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1959/1960: Meister der B-Klasse.
  • 1964: Friedrich Haag wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1966:  Hermann Dellert wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1968: Bau eines Umkleide- und Duschraumgebäudes bei der Brauerei Raab.
  • 1969: Emil Bartl wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1968/1969: DFB-Pokalerfolg bis zum Halbfinale auf Bezirksebene.
  • 1969: 50-jähriges Vereinsjubiläum.
  • 1970/1971: Meister der A-Klasse.
  • 1971/1972: Aufstieg in die Bezirksliga Ost und Meister der Bezirksliga Reserve.
  • 1973: Lutz Hesse wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1972/1973: Meister der Bezirksliga Reserve.
  • 1973/1974: Meister der A-Klasse.
  • 1975/1976: Aufstieg in die Landesliga Nord.
  • 1976: Einweihung der städt. Sportanlage.
  • 1977: Bernd Blatt wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • Juli 1979: 60-jähriges Vereinsjubiläum.
  • 22. September 1979: Einweihung des Sportheims.
  • 1982: Einführung des Neujahrsempfangs.
  • 1982/1983: Anbau einer Gerätehalle.
  • 1986. Fertigstellung des Tennenplatzes.
  • 1987/1988: Aufstieg in die Bezirksklasse.
  • 1987/1988: Auszeichnung durch die „Sepp-Herberter-Stiftung“ für überdurchschnittliche Jugendarbeit.
  • 1989: Manfred Bayer wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 1991/1992: Aufstieg in die Bezirksliga.
  • 1992/1993: Meister der A-Klasse (Kreisliga) und Aufstieg in die Bezirksliga.
  • 1998: Erweiterung des Sportheims.
  • 2001: Klaus Zitzmann wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 2004: 85-jähriges Vereinsjubiläum.
  • 2007/2008: Aufstieg in die Kreisliga durch Relegation.
  • 2007/2008: Meister der Kreisklasse Reserve.
  • 2008: Bau des DFB-Kleinspielfeldes.
  • 2009: Manfred Bayer wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 2009: Fertigstellung der neuen Bratwurstbude/Gerätehalle am Tennenplatz.
  • 2009 : Ausgliederung der Junioren-Großfeldmannschaften in die neu gegründetet JFG Hofheimer Land e. V.
  • 2011: Erwin Walter wird zum 1. Vositzenden gewählt.
  • 2012/2013: Aufstieg der Reservemannschaft in die A-Klasse.
  • 2015: Alexander Bergmann wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
  • 2016: Gewinn des Futsal-Hallenturniers in Eltmann.
  • 2016/2017: Meister der Kreisklasse SW 4 und Aufstieg in die Kreisliga SW.

Ein Gedanke zu „Geschichte“

  1. Pingback: Milana Travis

Kommentare sind geschlossen.